Sie sind nicht angemeldet.

Andy911

Mitglied

Beiträge: 1 911

Wohnort: Bad Homburg/ Niddatal

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 18. August 2013, 07:21

Hy,
wo wart ihr denn am Main, dass da noch "Handschleusen" waren, dich ziemlich weit oberhalb ?
Grüße
Andy

vaujot

PC Member

Beiträge: 659

Wohnort: Westend-Nord

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 18. August 2013, 10:55

Hier ist übrigens das Bootsmodell: Pouch RZ85
Helge, wenn Du mal wieder einen Leichtmatrosen suchst, ich hätte auch mal Lust dazu.
Besten Gruß,
Valerian

'62 Giulia Spider
'90 BMW E30
'95 993 Coupé
2014 Alfa Romeo 4C

23

Sonntag, 18. August 2013, 12:38

Abenteuer auf dem Mississippi der Mainmetropole

Hallo Leute

Wie hier ja schon festgestellt wurde, haben Helge und ich eine Bootstour im Missisippidelta der Mainmetropole durchgeführt.

Hallo Leute

Wie hier ja schon festgestellt wurde, haben Helge und ich eine Bootstour im Missisippidelta der Mainmetropole durchgeführt.

Hier mein Erfahrungsbericht zum Abenteuer von „Tom Sawyers und Huckleberry Finn“

Wir hatten uns bei Helge für die magische Stunde (9:00 Uhr) am Samstag verabredet.
Pünktlich, wie man mich kennt, traf ich bei Helge ein und machte mit diesem und seinen 2 Hunden erst einmal ein kurzes Ausdauertraining,
in Form eines Spazierganges durch den Okriftler Wald. Nachdem hier meine Fähigkeiten festgestellt wurden, fuhren wir mit dem Transportfahrzeug
zur Einlegestelle in der Nähe vom Offenbacher Kreisel. Dort angekommen, musste ich als Leichtmatrose (hatte bis dato ja noch keine Erfahrung) unter
der Führung des Kapitäns Helge, die Tonnen an Material aus dem Fahrzeug ausladen. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass mir hier für einen Samstag
ein Hochmodernes Wasserfahrzeug angeboten wird, auf welchem ich meine, unter der Woche geschundenen Knochen, in Form von
(ich lasse die Seele einfach baumeln) angeboten wird. Leider wurde ich durch das öffnen der Containerware und dem hervortreten des Holzbaukastens der
Fa. Revel schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Eine Meer an Einzelteile breitete sich vor mir auf dem Boden aus. Diese wurden nun Stück für Stück,
wie ein Puzzle zusammengesetzt und mittels hochmoderner Schlaufen und Stricke zusammen gebunden. Fertige Teile konnten dann in die sogenannte „Bootshaut“
welche schon eine gewisse Anzahl an Reparaturstellen vorwies eingeführt werden. So langsam bildete sich aus den verbundenen Einzelteilen ein Boot, welches von den
mit Interesse verfolgten Zuschauern immer mehr an Bewunderung gewann. Anscheinend vermittelte ich dem anwesenden Publikum eine äußerst fachmännischen Eindruck,
da entsprechende Fachfragen über Bj, Modell usw. immer an mich gerichtet wurden. Nun, Kompetenz sieht man mir halt an. Als dann die Yacht komplett zusammengebaut
vor mir lag, holte mich mein Kapitän wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Er fuchtelte mit zwei Holzkeulen rum, wobei er mir das zusammenstecken dieser beiden
doch wichtigen Teile erklärte. Im Anschluss stellte sich heraus, dass dies sogenannte Paddel sind, welche zur Fortbewegung des vor uns am Boden liegenden Ungetüms benötigt
werden. Ich verstand nur „Sklaventreiber“ und wurde auch sofort mit dem nun folgen Befehl „jetzt kommt das zu Wasser lassen“ in die Arbeitswelt zurück gerufen.

Erlaubt mir an dieser Stelle, dass ich Euch mit den im Anhang befindlichen Bildern erst einmal alleine lasse da der gestrige Trag nicht Spurlos an mir vorüber gegangen ist.
Sobald ich meine Erholungspause abgeschlossen habe, folgt Teil 2 mit weiteren Bildern.
»boxster987« hat folgende Dateien angehängt:
  • BootsTour.jpg (702,81 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. Januar 2014, 14:57)
  • BootsTour-2.jpg (612,87 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. Januar 2014, 14:59)
  • BootsTour-4.jpg (589,31 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2014, 13:10)
  • BootsTour-5.jpg (706,22 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 07:13)
  • BootsTour-6.jpg (591,9 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. Januar 2014, 15:00)
  • BootsTour-7.jpg (659,08 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 08:55)
  • BootsTour-8.jpg (791,04 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 09:06)
  • BootsTour-9.jpg (656,95 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 09:21)
  • BootsTour-10.jpg (795,9 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2014, 13:44)
  • BootsTour-11.jpg (586,93 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 09:26)
Mein neuer schaut ganz anders aus, gefahren wird er nur von Klaus
Mit lesen alleine ist es nicht getan, man muss es auch verstehen können.
Wer der Herde nachläuft, kann nur die Ärsche sehen.
Mein Porsche war Grün und fuhr mit Gas
Wer nur mit dem Strom schwimmt, wird die Quelle niemals erreichen
Bist du einsam und allein Sprüh´ dich mit Kontaktspray ein



:3: Früher aus Rodenbach
8o jetzt aus unserem Bergdorf die besten Grüße an alle. :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boxster987« (18. August 2013, 17:15)


24

Sonntag, 18. August 2013, 14:01

Die letzten drei Fotos......too much sex :5:

25

Sonntag, 18. August 2013, 17:36

Teil 2 Die unendliche Reise

Wie im vorherigen Teil schon angesprochen erfolgte nun das zu Wasserlassen der Großyacht inkl. der Verstauung von
Proviant und sonstigen Artikeln, damit die Reise beginnen konnte. Jeder von uns, packte nun eine Ecke der Großyacht
und hob das Gesamtbildnis in die Höhe um durch das bezwingen der vor uns liegenden Steiltreppe den vor sich hindümpelnden
Fluss zu erreichen. Nach Ankunft auf der Plattform, mussten erst noch ein paar Teile von gestrandeten Schiffen beseitigt werden,
damit unsere Großraumyacht auf das nasse Element abgestellt werden konnte. Nachdem dies mir großer Kraftanstrengung geschehen war,
wurden die Proviantkisten (Helge, es hätte ruhig etwas weniger sein können) im inneren des Bootskörpers verstaut. Hiernach nahm der Kapitän
seinen Platz am Ruder ein wonach ich dann letztendlich meinen Sitz nahe des Bug’s einnehmen konnte. Hierbei stellte ich fest, dass für die
versprochenen Hawaimädels kein Platz mehr vorhanden war und diese bis zum jetzigen Zeitpunkt auch gänzlich fehlten. Es gab kein zurück.
Der Kapitän hatte bereits mittels Paddeln und Steuer die Flussmitte anvisiert und volle Fahrt aufgenommen. Da ich nun gänzlich auf Gedeih
und Verderb sowohl den mir entgegen blasenden Stürmen, wie auch dem hinter mir sitzenden Kapitän ausgeliefert war, erkannte ich mein Unglück,
welches mir eine lange Reise in Stürmischen Gefilden vorhersagte. Im ersten Abschnitt dieser Fahrt versuchte ich noch diesen Höllen zu entkommen,
in dem ich fremde Schiffe versuchte anzusteuern, um diese eventuell zu entern oder zumindest Kontakt mit darauf befindlichen Personen aufzunehmen.
Dies aber scheiterte kläglich an den hervorragenden Navigationskenntnissen des Kapitäns, welcher diese Annäherungen immer wieder im Keim erstickte.
Die Kräfte und damit auch der Wille zur Flucht ließen nach und ich fügte mich meinem Schicksal.
Der Kapitän lies es unwissend zu, dass ich meine Kamera (ein getarnter Sixtant) benutzen konnte um die im Anhang befindlichen
Beweisfotos diesen meinen letzten Zeilen mit beizulegen.

Sofern ich in der Lage bin, werde ich weitere Kenntnisse dieser Reise hier Kundtun.
»boxster987« hat folgende Dateien angehängt:
  • BootsTour-12.jpg (755,72 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 16:04)
  • BootsTour-21.jpg (556,75 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Juli 2015, 21:04)
  • BootsTour-29.jpg (799,35 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 16:12)
  • BootsTour-30.jpg (488,95 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Januar 2014, 08:37)
  • BootsTour-31.jpg (607,05 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 16:25)
Mein neuer schaut ganz anders aus, gefahren wird er nur von Klaus
Mit lesen alleine ist es nicht getan, man muss es auch verstehen können.
Wer der Herde nachläuft, kann nur die Ärsche sehen.
Mein Porsche war Grün und fuhr mit Gas
Wer nur mit dem Strom schwimmt, wird die Quelle niemals erreichen
Bist du einsam und allein Sprüh´ dich mit Kontaktspray ein



:3: Früher aus Rodenbach
8o jetzt aus unserem Bergdorf die besten Grüße an alle. :thumbup:

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 18. August 2013, 17:55

Ich vermisse die Bilder wo Helge hinter dem Boot Wasserski läuft. :10:
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


27

Sonntag, 18. August 2013, 18:58

Teil 3 Ausgeliefert

Durch den peitschende Atem des Kapitän’s in meinem Nacken angetrieben, versuchte ich mit schnellen Paddelschlägen den
Qualen ein Ende zu bereiten. Der Sturm blies mir in die Augen und Wasser ins Boot. Da ich mit Paddeln beschäftigt war, musste
uns nun der Kapitän vor dem Untergang bewahren. Mittels Handtuch wurde mehrmals das Wasser aus dem Rumpf des Schiffes geholt.
Die Zeit verging und meine eigentliche Heimat verschwand am Horizont. Weiter trieb es uns entlang des Ufers in Richtung Stromschnellen,
von denen ich bis dato noch nichts gehört hatte. Mein Kapitän fand einen sicheren Zugang, welcher es uns ermöglichen sollte,
die Stromschnellen sicher und ohne Gefahren zu umgehen. Wieder keimte der Gedanke in mir hoch, hier die Flucht zu ergreifen.
Nachdem der Kapitän das Boot an einer sicheren Stelle, unmittelbar vor den Stromschnellen zu Anker gebracht hatte, befahl er mir aus
dem Boot auszusteigen und den mechanischen Auslösevorgang zur entsprechenden Überquerung durchzuführen. In der Hoffnung nun den
Qualen ein Ende bereiten zu können, gehorchte ich und begab mich außerhalb des Bootes auf die besagte Plattform um den Vorgang durchzuführen.
Es blieb mir nichts anderes übrig, als diesem Befehl nachzukommen, da der gesamte Bereich mittels eines unüberwindlichen Zaunes abgeriegelt
gewesen ist oder ich mich zur Flucht in die Tiefe des tosenden Flusses hätte stürzen müssen.

Selbst ankommende Schiffe, welche auch diese Passage in anderer Richtung durchqueren wollten, interpretierten meine Hilferufe falsch
und drückten mir aus sicherer Entfernung ein 2 Dublonenstück mit einem mitleidigen Lächeln in die Hand. Spätestens jetzt merkte ich,
dass ich mich gänzlich meinem Schicksal ergeben musste und dem furchtlosen Kapitän Helge ausgeliefert war.
Nach dieser anstrengenden Prozedur und des erfolgreichen Bezwingens der Stromschnellen lies der Kapitän das Boot für eine kurze Rast vor Anker gehen.

Sorry, aber bin emotional noch total fertig und mache später weiter.
»boxster987« hat folgende Dateien angehängt:
  • BootsTour-14.jpg (710,7 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 16:29)
  • BootsTour-15.jpg (645,87 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 20:45)
  • BootsTour-16.jpg (758,62 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2014, 13:56)
  • BootsTour-17.jpg (550,01 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 21:22)
  • BootsTour-20.jpg (628,39 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 21:34)
  • BootsTour-22.jpg (769,03 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Januar 2014, 20:06)
  • BootsTour-23.jpg (528,68 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 22:15)
  • BootsTour-24.jpg (550,58 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2014, 15:10)
  • BootsTour-25.jpg (613,21 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Januar 2014, 13:46)
  • BootsTour-32.jpg (787,96 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. Januar 2014, 22:21)
  • BootsTour-33.jpg (742,15 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Januar 2014, 18:37)
Mein neuer schaut ganz anders aus, gefahren wird er nur von Klaus
Mit lesen alleine ist es nicht getan, man muss es auch verstehen können.
Wer der Herde nachläuft, kann nur die Ärsche sehen.
Mein Porsche war Grün und fuhr mit Gas
Wer nur mit dem Strom schwimmt, wird die Quelle niemals erreichen
Bist du einsam und allein Sprüh´ dich mit Kontaktspray ein



:3: Früher aus Rodenbach
8o jetzt aus unserem Bergdorf die besten Grüße an alle. :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boxster987« (18. August 2013, 18:58)


Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 18. August 2013, 19:04

Der Helge hat wohl nix geschafft auser Komandos gegeben, so ausgeruht wie der vom Foddo rüberkommt.
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


29

Sonntag, 18. August 2013, 19:38

Teil 4 Freiheit

Nach dieser unerwarteten kurzweiligen Erholung, wurde der Anker gelichtet und die Reise ins Ungewisse fortgesetzt.
Der Gegend wurde spartanischer, Schiffe immer seltener und der Tag immer dunkler. Wann würde der Kapitän ein einsehen
haben und mich wieder in die Freiheit entlassen? Währen am Uferrand die Rufe von jungen Enten zu hören waren, die Schwäne
ruhig auf dem Wasser ihren Jungen beim schwimmen zusahen, musste ich wie wild Paddeln um den letzten Wunsch meines mich
quälenden Kapitäns zu erfüllen. Um 6 Glasen sollte der Heimathafen erreicht sein, damit seine schon lange auf ihn wartende
Hafengeliebte sich um seinen geschundenen Körper kümmern kann. Mit letzten Kraftanstrengungen versuchte ich nun diesem
Wunsch nachzukommen. Vorbei an monströsen Ungetümen und mir unbekannten, sich auf dem Wasser drehenden Schwimmobjekten,
sowie dem ziel der Freiheitsfindung vor Augen, schaffte ich das Unmögliche! Wir erreichten eine in den Karten nicht aufgezeichnete
Flussmündung, in welche wir über das seichte Wasser einbogen. An dieser Stelle angekommen wurde die Yacht aus dem Wasser gehoben,
wieder in Einzelteile zerlegt, in die entsprechenden Container verstaut und mittels einer Transportkarre, welche die heraneilende Schönheit
des Kapitäns ans Ufer brachte, in den unbekannten Unterschlupf transportiert.

Ich denke einmal, dass ich meine Freiheit dem guten zureden dieser Frau zu verdanken habe und die Qualen des grausamen Kapitän Helge nicht mehr erleiden muss.


Lieber Helge
Vielen, vielen Dank für diese wunderschöne Tour und der Einladung diese mit Dir durchführen zu können.
Alles was man für eine einfache Erholung benötigt, wird einem mit so einer zwar kurzen aber interessanten Bootstour geboten.
Gerne bin ich bei einer weiteren Tour mit an Bord.

Gruß Klaus
»boxster987« hat folgende Dateien angehängt:
  • BootsTour-31.jpg (607,05 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Januar 2014, 18:41)
  • BootsTour-34.jpg (396,14 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2014, 15:54)
  • BootsTour-35.jpg (618,06 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2014, 06:07)
  • BootsTour-36.jpg (780,84 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Januar 2014, 06:11)
Mein neuer schaut ganz anders aus, gefahren wird er nur von Klaus
Mit lesen alleine ist es nicht getan, man muss es auch verstehen können.
Wer der Herde nachläuft, kann nur die Ärsche sehen.
Mein Porsche war Grün und fuhr mit Gas
Wer nur mit dem Strom schwimmt, wird die Quelle niemals erreichen
Bist du einsam und allein Sprüh´ dich mit Kontaktspray ein



:3: Früher aus Rodenbach
8o jetzt aus unserem Bergdorf die besten Grüße an alle. :thumbup:

helge4u

Mitglied

  • »helge4u« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 288

Wohnort: am Main, bei Frankfurt

Beruf: Computer Gedöns

Hobbys: Pflanzen, Tiere, Natur

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 18. August 2013, 19:46

Ich vermisse die Bilder wo Helge hinter dem Boot Wasserski läuft. :10:
Dazu gab es eine ganz klare Ansage von mir, kurz hinter Frankfurt, nachdem mein Hilfsmatrose soweit war, daß er Bug und Heck unterscheiden konnte! Jedoch... ich vergass die Wasserski mitzunehmen, schade. 8o

@Klaus: man merkt daß Du Spass hattest. Lernst Du irgendwann auch noch, bei Deiner Kamera die Schärfe einzustellen, oder ist diese Fähigkeit den Nacktfotos vorbehalten, die Du von meinem Speckbauch gemacht hast? :9: Wenigstens die Skyline Frankfurts hast Du hinbekommen, aber die kann man ja vom Main aus beim besten Willen nicht übersehen. :10:

@Valerian: gerne auch mal mit Dir, wie sich's halt ergibt. Ich träume auch immer noch von einem Clubevent auf der Lahn mit Kanadierbooten und Grillabend und (optional) Übernachtung in Indianerzelten, wo sich jeder beim Zick-Zack-Kurs auf dem Wasser blamieren kann, weil das Geradeausfahren mit Stechpaddeln echte Teamarbeit ist. ;)

@PM40: Du bist ein Weichei. :D Klaus ist ein Draufgänger, der wollte gleich den ersten Frachter rammen und versenken, war aber ausserstande, schnell genug zu paddeln. Ist halt nicht mehr der Jüngste. :11:

ps: Unglaublich, ich bin immer noch fassungslos. Klaus bedient die Schleuse (ELEKTRISCH, NIX HANDARBEIT) und es kommt ein Sportboot mit unzähligen Fendern zum Schutz der Bootshaut mit nach oben. Klaus kriegt dann für's Knopfdrücken zwei Euro, und ich muss mit dem Faltboot schnell reissaus nehmen, weil die zwei Greise an Bord überall an der Schleuse und den Kai angedozt sind und ich zermalmt worden wäre.... das Leben ist einfach nicht fair.... :12:
Stell Dir vor Du gehst in Dich. Und keiner ist da.

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 18. August 2013, 19:54

Klaus kriegt dann für's Knopfdrücken zwei Euro, und ich muss mit dem Faltboot schnell reissaus nehmen, weil die zwei Greise an Bord überall an der Schleuse und den Kai angedozt sind und ich zermalmt worden wäre.... das Leben ist einfach nicht fair.... :12:

:10: :10: :10:
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


Social Bookmarks

Managed Server