Sie sind nicht angemeldet.

  • »Capt.Kirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Mai 2012, 12:50

Los gings am Freitag Mittag um 12.30 Uhr bei strahlendem Sonnenschein über die AB Richtung Berlin. Bei sehr hohem Verkehrsaufkommen, es lagen 680 KM vor uns kämpften wir uns Abschnittsweise voran. Unser Ziel war das Hotel Döllnsee Schorfheide was nur 4 KM Luftlinie von der Rennstrecke liegt und wo es ab 19 Uhr mit dem Abendessen und der anschließenden Fahrerbesprechung galt die Letzen Vorbereitungen für den nächsten Tag zu treffen. Das Hotel hat eine sehr interessante Vergangenheit. Nachfolgend mal was zur Geschichte bevor es weitergeht.
Das Haupthaus
...blickt auf eine mehr als wechselvolle Vergangenheit zurück. Es wurde 1934/1935 im Auftrag von Hermann Göring für seinen "Leibjäger" Willi Schade gebaut. Das Anwesen diente dann zunächst als Gästehaus für Görings Jagdschloss Carinhall, das sich früher am Nordostufer des Großen Döllnsees befand.
Nach dem zweiten Weltkrieg
...ging das Gebäude in den Besitz der DDR-Jugendorganisation FDJ über und wurde bis zum Ende des Jahres 1954 als Jugendherberge sowie anschließend von der DDR-Regierung als repräsentatives Ferien- und Gästehaus genutzt. Wilhelm Pieck, Walter Ulbricht, Erich Honecker und andere DDR-Prominente waren in dieser Zeit Gäste des Hauses "Döllnkrug".
In den 70er Jahren
...erfolgte der Anbau des Schwimmbades mit der darüber gelegenen Gymnastik­halle. Im Jahre 1974 übernahm das Zentralkomitee der SED das Haus als Gäste­residenz und stellte sie im Rahmen des internationalen Ferienaustauschs vor­wie­gend sowjetischen Gästen zur Verfügung. Auch das sowjetische Staat­sober­haupt Leonid Breschnjew wohnte hier, als er Gast von Erich Honecker zur Staatsjagd in der Schorfheide war.
Übrigens: Walter Ulbricht (* 1893), der langjährige Generalsekretär der SED und spätere Staatsrats­vorsitzende der DDR, starb am 1. August 1973 im damaligen Gästehaus der DDR-Regierung am Döllnsee.
Anfang der 80er Jahre
...übernahm der DDR-Staatsrat das Anwesen. In den folgenden Jahren fanden im Haus "Döllnkrug" Tagungen des Staatsrates und internationale Konferenzen statt. Dazu gehörten eine Beratung der Außenminister des Warschauer Pakts mit Andrej Gromyko oder das Treffen von Bundeskanzler Helmut Schmidt und Erich Honecker im Jahre 1981. Vier Jahre später wurde das weitläufige Gelände dem Ministerium für Staatssicherheit unterstellt, das es zusammen mit der Waldsiedlung Wandlitz - Wohnsitz der meisten DDR-Regierungsmitglieder - verwaltete.
Heute
...ist das Hotel Döllnsee-Schorfheide eine Insel der Ruhe und Entspannung für Urlauber und Wochenendgäste, eine Quelle des Wissens und der Inspiration für Kreative und Seminarteilnehmer - ein Idyll inmitten des Biosphärenreservates Schorfheide/Chorin.
Gegen 18,45 trafen wir dann endlich am Ziel ein. Das Wetter war Top blauer Himmel Sonnenschein die Lage des Hotels Traumhaft die Stimmung gut. Die Wettervorhersage für den nächsten Tag war weniger erfreulich an 13 Uhr sollte es Regen geben was zu diesem Zeitpunkt keiner der Teilnehmer glauben konnte und wollte.
Nach dem Einchecken brachten wir unser Gepäck rasch aufs Zimmer um sogleich den Speisesaal aufzusuchen da uns der Magen ein wenig in den Knien hing. Dort fand eine kurze Begrüßung statt und das Büffet wurde eröffnet. Ich kann nur sagen sehr lecker. Nach dem Abendessen gabs eine kurze Fahrerbesprechung nach der wir uns dann dem gemütlichen Teil des Abends widmeten.
Gegen 23.30 begaben wir uns aufs Zimmer und um 00 Uhr gingen dann die Lichter aus da am nächsten Morgen ab 7 Uhr das Frühstück auf uns wartete und wir um 8 Uhr an der Strecke sein mussten. Gesagt getan nach dem Frühstück gings ein Stück über einen Betonplattenweg durch den Wald auf den Track. Die Startnummern wurden bereits am Vorabend ausgegeben sodass wir auch gleich mit den Instruktoren erst mal ein paar geführte Runden auf der Strecke drehen konnten.
Das Teilnehmerfeld bestand aus insgesamt 60 Fahrern die in unterschiedlichen Gruppen starteten.
Bis dato war es trocken aber sehr bedeckt. Zum Ende der Instruktoren Rundfahrt vielen auch schon die ersten Regentropfen sodas der Trainings Lauf als auch das freie Fahren auch wie bereits auf dem ADR unter feuchten Bedingungen gestartet wurde. Für so manchen Semislick Fahrer nicht ganz das Optimum.
So ging es eigentlich den ganzen Tag es nieselte mal mehr mal weniger vor sich hin.
Zu Beginn der Wertungsläufe hatten wir Glück sodass zumindest im ersten Wertungslauf die Ideallinie trocken war. Der zweite Trainingslauf startet zwar noch bei abgetrockneter Ideallinie die Bedingungen verschlechterten sich aber von Runde zu Runde. Immerhin im ersten Lauf erreichten wir Platz 6 und 9 im zweiten Lauf Platz 7 und 8 was uns freute und bei der anschließenden Siegerehrung auch mit einem Pokal entsprechen gewürdigt wurde.
Um 19.15 Uhr gings dann Richtung Heimat. Es war zwar teilweise recht feucht aber die Straße war fast leergefegt sodass trot 2 maligem Tankstopp die Heimische Ankunftszeit um 23.45 Uhr erfolgte.
Bis in 14 Tagen am Eurospeedway.
»Capt.Kirk« hat folgende Dateien angehängt:
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


  • »Capt.Kirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Mai 2012, 13:48

Am letzten Sonntag gegen 11.30 Uhr gings los Richtung Lausitz. Bei allerbestem Wetter gings auf die AB um die knapp 580 KM bis zum Lausitzring zurückzulegen.
80 Km vor dem Ziel traffen sich Kai, Dietmar und ich auf der Raststätte um die letzten Meter gemeinsam zu absolvieren.
Im Hotel angekommen, welches im übrigen sowohl von der Lage als auch von der Optik her einen hervoragende Eindruck vermittelte, gings erst mal fix unter die Dusche bevor die ersten Fotos von den Porsches auf dem Hoteleigenen Parkplatz geschossen wurden.
Nach einem Kaffee auf der Terasse gings dann zur Fahrerbesprechung und zum anschliessenden gemeinsamen Abendessen.
Nach diversen Gesprächen begaben wir uns gegen 0 Uhr auf die Zimmer um am nächsten Morgen pünktlich gegen 7.45 Uhr zum Frühstück fit zu sein und um uns für den Tag zu stärken. Auch das Frühstück konnte bereits auf der Terasse eingenommen werden da die Temperaturen schon sehr sommerlich waren. Nach ca. 8 Km erreichten wir dann den Lausitzring auf dem auch aktuelle DTM Veranstaltungen ausgetragen werden.
Für die Nachzügler gab es nochmals eine kurze Fahrerbesprechung bevor dann in der Boxengasse die Fahrzeuge nach Gruppen aufgestellt wurden und mit dem geführten Fahren hinter einem Instruktor begonnen wurde. Hier wurde für diejenigen welche den Ring noch nicht kannten schnell klar das es sich um eine sehr moderne schnelle aber dennoch anspruchsvolle Strecke handelt. Nach dem geführten Fahren ging es dann los mit dem freien Fahren sodas jeder selber sein persönliches Limit und die Ideallinie erfahren konnte. Nach dem freien Fahren haderte ich noch ein wenig mit dem Grip der Reifen weshalb ich mich entschloss weiter Luft abzulassen. Es herschten mittlerweile 30 Grad im Schatten den Asphalt hatte ich nicht gemessen und meine Reifen waren nur für 3 bis 4 schnelle Runden gut danach überhitzten selbige und fingen an zu schmieren. Also Luft raus und hoffen das es in dem ersten Wertungslauf dann passt. Zuvor gings jedoch erst mal noch zum Mittagessen. Man hatte ein grosses Zelt mit reichhaltigem Buffet aufgebaut wo für jeden etwas passendes zu finden war. Nach der Mittagspause ging es dann zum ersten Wertungslauf. Die Zeiten waren gut der Gripp auf die ersten 7 bis 8 Runden auch deutlich besser die letzten Runden waren die Reifen aber wiederum überhitz weshalb hier nochmal Luft raus musste. Immerhin reichte es in der ersten Wertungsprüfung für Platz 2 in meiner Gruppe. Dietmar konnte ebenfalls Platz 2 in seiner Gruppe Kai Platz 3 und RM22 Platz 4 belegen. Wir konnten also schonmal zufrieden sein. Der zweite Wertungslauf lief dann eigentlich Problemlos. Auch hier waren wir komplett unter den ersten 6 vertreten. Alles in allem 8 Pokale für den PCRM am Lausitzring und ein gutes Stück nach vorne in der laufenden Jahreswertung.
Kai und ich machten uns dann nach der Siegerehrung direkt auf den Heimweg die Bahn war frei und wir konnten nochmal richtig angassen sodas wir nach nur 3 einhalb Stündiger Fahrtzeit zu Hause eintraffen. Wir freuen uns schon auf die Clubdays in Hochenheim. Vielleicht hat der ein oder ander Lust dort noch mitzufahren.
Als kleinen Anreiz laden wir jedes PCRM Mitglied welches in 2012 an min. 3 Club Cups teilgenommen hat in diesem Jahr zur Clubinternen PCRM Weihnachtsfeier ein(excl.der Getränke) Wer an 5 Club Cups teilnimmt wird vom PCD zur Siegerehrung nach Weissach incl. Begleitung eingeladen, ein echtes Highlight welches man sich nicht entgehen lassen sollte. Also überlegt es euch.
»Capt.Kirk« hat folgende Dateien angehängt:
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


  • »Capt.Kirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Mai 2012, 14:43

Porsche Club Cup Berichte

Hier könnt ihr alles über den Club Cup wie Reglement, Jahreswertung, Plazierung, Ergebnisse, Berichte ect. nachlesen.

Klick mich
»Capt.Kirk« hat folgende Dateien angehängt:
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


4

Mittwoch, 30. Mai 2012, 18:53

Hallo Stefan,

vielen Dank für den tollen Bericht. Dem kann ich nichts hinzufügen, außer das es ein sehr schönes und natürlich auch erfolgreiches Pfingstwochenende für uns war. :D
Das mit dem zusätzlichen Anreiz bei 3 Teilnahmen finde ich grandios. Vielen Dank!


Ich finde es total Klasse das mittlerweile so viele meinem Aufruf zum Porsche Club Sport gefolgt sind und durchweg gute Erfahrungen gemacht haben. :Respekt:

Zu diesem Thema gibt es demnächst auch den versprochenen Infovortrag zum Thema Porsche Club Sport ein zweites Mal.
Ort und Zeit stimme ich noch mit meinen Kollegen aus dem Vorstand ab.

Ich freue mich Euch auch bei den nächsten Club Cup Veranstaltungen als Zaungast oder als Fahrerkollege begrüßen zu können.

Viele Grüße,

Kai

:hallo:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Big Elmo« (30. Mai 2012, 18:53)


rm22

Mitglied

Beiträge: 655

Wohnort: Neuss

Beruf: KFZ Meister und Kaufmann

Hobbys: Porsche auf der Rennstrecke Quälen/ MTB / Motorrad Rennsport

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Mai 2012, 19:02

Wie sieht es denn mit Hockenheim aus? Gibt es da denn eine Club Box?? Oder soll ich wieder seperat Mieten?
Gruß Roland :HuHU:



Gruß rm22
996 C2 ein wenig Modifiziert
HAI Heet RC MTB
BMW X6 3,0D
BMW Z4 3,0 Roadster (Flatterdach)


  • »Capt.Kirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Mai 2012, 19:50

In Hockenheim mieten wir eine Clubbox. :Daumen:
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


rm22

Mitglied

Beiträge: 655

Wohnort: Neuss

Beruf: KFZ Meister und Kaufmann

Hobbys: Porsche auf der Rennstrecke Quälen/ MTB / Motorrad Rennsport

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Mai 2012, 20:17

O.K. dann gebe ich mal die Nennung für PCC und Freies Fahren am Samstag Abend um 18 Uhr ab.
Bitte mich für die Box einplanen.

Gruß Roland :Kaffee:



Gruß rm22
996 C2 ein wenig Modifiziert
HAI Heet RC MTB
BMW X6 3,0D
BMW Z4 3,0 Roadster (Flatterdach)


8

Mittwoch, 30. Mai 2012, 21:36

Servus Jungs,
O.K. dann gebe ich mal die Nennung für PCC und Freies Fahren am Samstag Abend um 18 Uhr ab.
Bitte mich für die Box einplanen.
da bin ich doch als Unterstützung auch dabei
Melde mich nächste Woche an, Hockenheim ist doch genau die Turbo Strecke, nur nicht meine Lieblingsstrecke


Ansonsten herzlichen Glückwunsch :Winner:
Ihr habt ja wieder schön abgeräumt

9

Mittwoch, 30. Mai 2012, 22:33

Das lobe ich mir. Alles schon ganz fixiert auf den Hockenheim Event. :D

Wie Stefan schon bestätigte haben wir wie im vergangenen Jahr Samstag und Sonntag eine "Club"-Box als Treffpunkt für unsere Mitglieder und alle Interessierten.

Hier gibt es Kaffee + Kuchen, Softdrinks und sogar ein paar leckere Würste.

Am Samstag haben wir nur eine Box gemietet und werden hier den PCRM- Treff einrichten.
Wer möchte nimmt an den Trainingsläufen am Abend teil.

Am Sonntag geht es dann richtig Rund. Hier haben wir zwei Boxen angemietet und können unseren MItgliedern gegen einen geringen Obolus einen Standplatz anbieten. :23:

Desweiteren können an den Beiden Tagen sicherlich einige Runden bei den aktiven mitgefahren werden oder Man(n) greift selbst ins Volant.
Hier stehen wir natürlich mit Rat und Tat jedem beiseite. Das ist doch klar!! :107

Hier schon einmal die vorab Liste der Starter von denen ich schon ein Feedback habe:

1. Capt Kirk
2. 996-Frank
3. RM22
4. YZF1
5. Big Elmo

Wer noch dazu möchte, sollte mir bitte bis zum 15.06.2012 noch eine Info geben. Dann buchen wir eine Box mehr. Die Kosten werden dann nur anteilig berechnet.

VG Kai

:hallo:

YZF_R1

Mitglied

  • »YZF_R1« wurde gesperrt

Beiträge: 671

Wohnort: Burbach

Beruf: Verkaufe manchmal was.............

Hobbys: Freundin (jetzt Ehefrau), Porsche, MTB, Tennis

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Juni 2012, 16:59

Übernachtung bei den Club Days

Hi,

wer will denn dort übernachten?

Ich werde von Freitag bis Sonntag dort sein.

Das Hotel was wir letztes Jahr gebucht hatten, hat die Preise verdoppelt und scheidet daher aus. :thumbdown:

Der PC bietet ja im Motodrom das DZ inkl. Frühstück für € 105,-- und das EZ für € 87,-- an. Wäre ja eine Alternative und man könnte morgens eine halbe Stunde länger schlafen. :hallo:

Übernachtung:
1. YZF_R1 1 DZ / Freitag bis Sonntag
2.
3.
4.
5.

Ciao.

Dietmar
.......................Real Race, just for Fun.

  • »Capt.Kirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. Juni 2012, 17:13

Bin auch von Freitag bis Sonntag vor Ort aber 87 Euro finde ich jetzt auch stramm. Ich schau gleich mal was es so alles gibt.
RAMADA Hotel Hockenheim *** ⁺ 2 Nächte 102.- mit Frühstück 120 Euro.
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


12

Montag, 4. Juni 2012, 17:22

Übernachtung:

1. YZF_R1 1 DZ / Freitag bis Sonntag

2. Big Elmo EZ / Samstag bis Sonntag Preis max. 52,- €

3. Capt.Kirk Fr- So im Ramada Hotel Hockenheim zu 51 Euro die Nacht

4.

5.

  • »Capt.Kirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Juni 2012, 17:27

Da hab ich jetzt gerade gebucht liegt 800 mtr. vom HHR entfernt da kann man sogar rüberlaufen.
Buch das als Einzelzimmer(sind Doppelzimmer) und nimm Kerstin für umme mit. :D

Klick mich

Klick mich
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


14

Montag, 4. Juni 2012, 17:29

Das Ramada ist doch OK.
Besser allerdings ist das Hotel Vorfelder in Waldorf. 7,5 km von der Strecke entfernt.
Einen Stern mehr und alles wie neu für EZ 59 und DZ 84,- inkl. Frühstück.
Bewertung bei Booking.com "Hervorragend 9.0"!

Das ist doch ein Schnapp! :thumbsup:

  • »Capt.Kirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

15

Montag, 4. Juni 2012, 17:31

Nu hab ich das Ramada gebucht zum Kleingelddramatiker nicht stornierbar Preis von 51 Euro.
Zum Schafen reichen mir dann die 3 Sterne. Macht von den Bildern her einen guten Eindruck und Freitag kann ichs Auto stehen lassen und zum Ring laufen. Die 800 Meter schaffe ich gerade noch zu Fuss.
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


rm22

Mitglied

Beiträge: 655

Wohnort: Neuss

Beruf: KFZ Meister und Kaufmann

Hobbys: Porsche auf der Rennstrecke Quälen/ MTB / Motorrad Rennsport

  • Nachricht senden

16

Montag, 4. Juni 2012, 18:55

Übernachtung:

1. YZF_R1 1 DZ / Freitag bis Sonntag

2. Big Elmo EZ / Samstag bis Sonntag Preis max. 52,- €

3. Capt.Kirk Fr- So im Ramada Hotel Hockenheim zu 51 Euro die Nacht

4. Roland Sa auf So 2 Zimmer im Ramada HH gebucht



Gruß rm22
996 C2 ein wenig Modifiziert
HAI Heet RC MTB
BMW X6 3,0D
BMW Z4 3,0 Roadster (Flatterdach)


helge4u

Mitglied

Beiträge: 1 288

Wohnort: am Main, bei Frankfurt

Beruf: Computer Gedöns

Hobbys: Pflanzen, Tiere, Natur

  • Nachricht senden

17

Montag, 4. Juni 2012, 20:25

Es fällt mir schwer zu erkennen was für mich als Anfänger konkret in Frage käme und bezahlbar wäre. 460,- für den Cup finde ich schon heftig, dazu noch Anfahrt und ggf Hotel, einen Helm kaufen und dann finde ich noch demoralisierend: 325 PS in der "untersten Klasse". ;(
Stell Dir vor Du gehst in Dich. Und keiner ist da.

18

Montag, 4. Juni 2012, 20:38

Haaallllooooo,

460,- € für einen Tag Rennstrecke, perfekt organisiert mit Catering!?
Das ist doch ein fairer Preis.

Aber warum ist es denn demoraisierend mit einem 325 PS starken Fahrzeug um den Ring zu fahren. Frag mal einen Golf Fahrer wie er sich fühlt, wenn Du an ihm auf der Autobahn vorbei heizt.

Helge das ist doch Quatsch. Die Jungs mit über 600 PS sind nur wegen der vielen Leistung, doch nicht unbedingt schneller!
Jan Demuth fährt in seinem 964 i Klasse 1 so manchem Turbo um die Ohren und das mit deutlich weniger Leistung.

Außerdem fahren in Klasse 1 zur Zeit 38 Fahrer um die Jahreswertung. Bist also in guter Gesellschaft!

Also Schluss jetzt mit diesen ich kann nicht, ich trau mich nicht, ich bin zu langsam, aber mein Auto.....ausreden.
Wenn Du morgen von einem Meteor erschlagen wirst, kommst Du gar nicht mehr zum fahren.

Mal Mut zeigen und über seinen Schatten springen, das tut auch nicht weh! Versprochen :11:

  • »Capt.Kirk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 247

Über mich:

Wohnort: Rhein Main Gebiet

Hobbys: Porsche und Co.

  • Nachricht senden

19

Montag, 4. Juni 2012, 20:41

Helge da sind ne Menge bei die weniger PS haben wie du. Auserdem ist das Preis Leistungsverhältniss wirklich gut auch wenn dir 450 Euro jetzt erst mal viel erscheinen mögen.
Gruss Capt.Kirk

Man kann nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo man es nachlesen kann.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten.


rm22

Mitglied

Beiträge: 655

Wohnort: Neuss

Beruf: KFZ Meister und Kaufmann

Hobbys: Porsche auf der Rennstrecke Quälen/ MTB / Motorrad Rennsport

  • Nachricht senden

20

Montag, 4. Juni 2012, 20:51

Also ich Fahre mit meinen 301 PS auch in der Unterpriviligierten Klasse, und es macht trotzdem Spass ohne Ende. Ausserdem bin ich mit der Alten Karre trotzdem nicht der Langsamste, wie das Freie Fahren uns gelehrt hat. :Kehren:



Gruß rm22
996 C2 ein wenig Modifiziert
HAI Heet RC MTB
BMW X6 3,0D
BMW Z4 3,0 Roadster (Flatterdach)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Managed Server